Ab dem 2. November 2020 gültige Maßnahmen zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie

Landgemeinde Großbreitenbach, den 30. 11. 2020

Leider wird es wieder Einschränkungen im erheblichen Maße für uns alle geben.

Für Detailfragen gibt es seit dem 31.10.2020 (nunmehr bereits ergänzt) eine Thüringer Verodnung über außerordentliche Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.
Wir möchten hier nicht alles aufzählen, deshalb folgende Informationen:

Ab dem 2. November 2020 gültige Maßnahmen zur  Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie mit Eckpunkten der Fortschreibung vom 29.11.2020

1. Die Thüringer Verordnungen:

https://www.ilm-kreis.de/media/custom/2778_1576_1.PDF?1604234780

Fortschreibung der Coronaverordnung vom 29. November 2020

2. Wir haben mit dem 31.10.2020 verschiedene kommunale Gebäude unserer Stadt geschlossen. Das gilt, auch wenn es nicht explizit erwähnt wird, lediglich im eingeschränkten Maße. Welche Nutzung auch weiterhin erlaubt ist, erfragen Sie bitte telefonisch in der Stadtverwaltung.

Seit dem 16.11.2020 haben wir uns aufgrund der Situation im Einzugsgebiet entschieden, auch das Rathaus zu schließen.

Unser Ordnungsamt steht Ihnen diesbezüglich gern zur Verfügung.
Hier noch maßgebliche Festlegungen vom 29. November 2020:

Zusammenkünfte:
Private Zusammenkünfte, die in der eigenen Wohnung stattfinden, sollen auf die Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstands bis zu einer Gruppengröße von höchstens fünf Personen beschränkt werden, wobei deren Kinder bis 14. Jahre bei der Bestimmung der Personenzahl außer Betracht bleiben.
Die Maskenpflicht wird erweitert auf die Bereiche von Einzelhandelsgeschäften und Parkplätzen der Verkaufsstätten.
Generell gilt, dass sich in eienr Einrichtung mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 m² insgesamt höchstens 1 Kunde pro 10 m² Verkaufsfläche aufhalten darf. Für Einrichtungen mit mehr als 800 m² gilt eine Obergrenze von einem Kunden pro 20 m².

 

Die Maßnahmen gelten vorerst bis zum 20. Dezember 2020.